Sie sind hier: Startseite > Touren > 2021 Hanseroute, Rad&Schiff

2021 Hansetour per Rad & Schiff (320km)

Die Holländische Hanseroute war als Urlaubstour 2020 geplant - und dann kam der CORONA-Virus.

Gut - also verschieben wir diesen Trip um ein Jahr auf 2021! Uns erwarten dann hoffentlich 210 bis 320 Rad-Kilometer, im wunderschönen Holland. Wobei wir natürlich die 320km im Blick haben Lächelnd

Tourenverlauf

Wer mehr darüber wissen möchte, der sollte sich die Tourenbeschreibung unserer Touren durch Nordholland (2012) und Südholland (2013) mal ansehen.

Und für die Hansetour findet man auf  www.rad-schiff.com ausreichend Informationen.

Ansonsten folgt einfach unserer kleinen Seite hier Lachend


Die nachfolgenden Beschreibungen sind vorab diesen Quellen entnommen:
rad-schiff.com und
radundschiffsreisen.de

Entlang des Rheins, der IJssel und der alten Küste der Zuidersee führt die Tour auf der Holländischen Hansetour. Viel Wald und Naturreservate liegen in dieser alten Kulturlandschaft, die in der Zeit der Hanse zu Reichtum kam. Große und kleine Hansestädte legen davon Zeugnis ab und wollen von uns entdeckt werden. Weiträumig und modern präsentieren sich die Poldergebiete der neuen Provinz Flevoland. Die Holländische Hansetour bietet kürzere und längere Tagesstrecken und ist auch hervorragend für Kinder geeignet.

Anreise nach Amsterdam, Schifffahrtnach Wijk bij Duurstede


geplant:  --- | gefahren: ?km

Check-In bis 14:00, dann geht es über den Amsterdam-Rhein-Kanal in das sehenswerte Städtchen Wijk.

2. Tag Schifffahrt, Wageningen - Arnhem


geplant:  45km | gefahren: ?km

Während des Frühstücks fährt das Schiff nach Wageningen. Von hier aus führt die erste Radtour durch die Naturgebiete "Blauwe Kamer" und "Veluwe". Wir besuchen dort die größte Van Gogh-Privatsammlung. Am späten Nachmittag radeln wir über die Vororte und an den schönen Parks Sonsbeek und Zijpendaal vorbei nach Arnheim. Die De Nassau liegt über Nacht nahe des Stadtzentrums dieser ehemaligen Hansestadt. Während des zweiten Weltkriegs war Arnheim der Schauplatz der Operation Market Garden, des größten Luftmanövers der Geschichte. Sie scheiterte, da es nicht möglich war, eine Brücke über dem Rhein zu erobern und dies zur Zerschlagung der britischen 1. Fallschirmdivision führte.

3. Tag Schifffahrt, Doesburg - Deventer


geplant:  55km | gefahren: ?km

Wir gehen in Arnheim von Bord der Nassau und starten unsere heutige Radtour in der kleinen Stadt Doesburg. Von hier aus gibt es zwei Möglichkeiten, um mit dem Rad nach Zutphen und Deventer zu fahren. Wir planen für uns natürlich die längere Lachend. Beide Möglichkeiten verlaufen zunächst nach Bronkhorst, einem unscheinbaren Dorf, das stolz darauf ist, die kleinste Stadt Hollands zu sein. Von Bronkhorst aus führt  die kürzere Variante mit der Fähre zum Westufer der IJssel, während die längere Variante am Ostufer bleibt. Beide Varianten führen durch die Landschaft nach Zutphen. Beide Strecken enden in Deventer, das für seine köstlichen Gewürzlebkuchen bekannt ist. Am Abend bietet der Reiseleiter einen kurzen, geführten Stadtrundgang an, den wir uns nicht entgehen lassen!

4. Tag Schifffahrt, Wijhe - Kampen


geplant:  55km | gefahren: ?km

Während des Frühstücks bringt uns die De Nassau nach Wijhe, wo eine schöne Radtour nach Hattem beginnt. Die kürzere Strecke führt am Flussufer entlang, die längere Radtour verläuft über das östliche Veluwe-Gebiet. Hattem besitzt eine reiche Vergangenheit, deren Spuren auch heute noch überall erkennbar sind. Von Hattem aus ist es nur noch ein kleines Stück bis nach Zwolle. Diese Stadt gilt als eine der schönsten Hansestädte. Von Zwolle aus geht es weiter nach Kampen. Abends führt ein optionaler Spaziergang zu einigen der interessantesten Highlights dieser größten Hansestadt der Niederlande.

5. Tag Kampen - Harderwijk


geplant:  48km | gefahren: ?km

Von Kampen aus führt uns unsere Radtour entlang der „Randmeren“ zum Fischerhafen Elburg. Hier gibt es während des Sommers viele beliebte Wassersportaktivitäten. Von Elburg aus geht die Radtour weiter durch die Wälder und Moore der Veluwe bis ins schöne Harderwijk, wo wir im historischen Fischerhafen übernachten. Im 16. Jahrhundert besaß Harderwijk den größten Fischmarkt in der Zuiderzee-Region. Heute ist es immer noch eine schöne alte Stadt, die es wert ist, erkundet zu werden.

6. Tag Harderwijk - Spakenburg - Huizen


geplant:  55km | gefahren: ?km

Wieder stehen uns zwei Routen zur Auswahl. Eine kürzere Radtour entlang der Ufer der „Randmeren“ oder eine Kombination aus der Uferroute und einer längeren Alternative, die durch angrenzende Wälder verläuft. Na, welche werden wir wohl nehmen ....
Nachmittags kommen wir an Spakenburg vorbei, einem Fischerdorf, das für seine traditionellen Trachten bekannt ist, die auch heute noch getragen werden. Der heutige Liegeplatz befindet sich in Huizen.

7. Tag Huizen - Amsterdam


geplant:  35km | gefahren: ?km

Huizen ist der Ausgangspunkt für eine Tour zu den schönen Festungsstädtchen Naarden und Muiden. Letzteres ist für sein historisches Schloss am Wasser berühmt. Von Muiden aus fahren wir auf ruhigen Straßen zu unserem Ziel, der weltberühmten Metropole Amsterdam. Hir haben den ganzen Nachmittag und Abend Zeit, diese pulsierende Stadt zu erkunden. Vielleicht nutzen wir die Gelegenheit und machen mal wieder eine Grachtenrundfahrt? Da wir das aber schon absolviert haben, werden wir wohl eher das quirlige Leben in dieser Multikultistadt genießen.

8. Tag Abreise


geplant:  ??km | gefahren: ?km

Nach dem Frühstück ist die Holländische Hansetour leider schon zu Ende. Wir werden bis zum Nachmittag noch Amsterdam genießen, ehe es gegen 16:00 Uhr zurück nach Magdeburg gehen wird.

Wir sind gespannt!

Rad-Spruch des Tages:

Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren

(Einstein)

Mit dem ABFC auf Tour

Mit Sicht auf die weiter bestehenden Einschränkungen rund um die Corona-Krise sagen wir hiermit unsere 1.Mai-Tour für 2020 leider ab. home

Unser Facebookprofil & Twitter

der ABFC bei Facebook ABFC bei Twitter

Dem Hype der Zeit geschuldet findet Ihr den ABFC auch auf Facebook.& Twitter

Rad-Spruch des Tages:

Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren

(Einstein)

Mit dem ABFC auf Tour

Mit Sicht auf die weiter bestehenden Einschränkungen rund um die Corona-Krise sagen wir hiermit unsere 1.Mai-Tour für 2020 leider ab. home