schoenebeck_2022sommerschenburg_2014elbe-have-radweg_2021mauerradweg_2018elbe-havel-kanal_2014mecklenburger-seen_rad-schiff_2018
Sie sind hier: Startseite > Zukunft Rad > Alleweder 6 > erstes Resüme

erste Eindrücke ....


Seit der Übernahme des Leih-Velomobils sind nunmehr über 1.500 km „auf der Uhr“ und ich denke, ich kann mir nun ein erstes Urteil zum Thema Velomobil (kurz VM) erlauben.

  • Wetterschutz
  • tägliches Handling
  • Federung
  • Rundumsicht
  • Beleuchtung
  • E-Motor
  • Unterstand
  • Diebstahlschutz
  • Verbrauch/Kosten

 

Der wesentliche Grund für die Anschaffung, nämlich der Wetterschutz, hat sich schon mehrfach bewährt. Es gab 2023 ja den ein oder anderen Sturzguß und bis auf das Ein- und Aussteigen bleibt man durch das Versatile-Dach und die Persenning sehr gut geschützt. TOP!  Und auch bei Temperaturen unter -5°C ist das VM Alltagstauglich, denn die Persenning und das Windvisier schützen sehr gut vor dem kalten Fahrtwind.

Dadurch, dass das Alleweder kein komplett geschlossenes VM ist, gibt es für den Velonauten auch ausreichend frische Luft. Das war mir wichtig. Das Ein- und Aussteigen klappt ebenfalls vernünftig, denn das AW6 ist keine Zigarrenkiste wie die, auf Geschwindigkeit getrimmten Sport-VMs. Damit ist es wohl auch das SUV unter den Velomobilen. wink

Das ein Velomobil kein Auto ist und auch die Federung des Liegerades nicht erreicht, das hatte ich erwartet. Allerdings ist die Fahrt im Alleweder doch schon recht ruppig. Insbesondere beim queren von Eisenbahnschienen muss man schon ganz schön „vom Gas“ gehen. Vielleicht kann man ja mit besonderer Pflege der Federbeine noch etwas herausholen, aber bei meinem Leih-VM ist die Federung* erst einmal nicht der Brüller. undecided

Es hat daher wirklich etwas von:

„Den tollkühnen Männern in ihren Rappel- oder Seifenkisten!“

*edit 01/2024:  Im Gegensatz zur Federung des Leih-VM`s hat mein eigenes Alleweder 6 nun zum Glück eine akzeptable Federung. Hier ist wohl alle 1.000km entsprechende Pflege notwendig. Na, schauen wir mal...

Es fährt sich trotzdem viel angenehmer auf möglichst glatten Wegen. Kopfsteinpflaster und kreuzende Gleise sollte man so weit wie irgend möglich umgehen. Auch Bordsteinkanten sind wahre Bremsen fürs Velomobil! Und leider sind die Fahrradwege hier noch nicht überall das, was ich unter einem guten Straßenbelag für Fahrräder verstehe, und das betrifft insbesondere die Fahrbahnübergänge.

Warum ich dann nicht auf der Fahrbahn fahre? Ganz einfach, weil ich in der Stadt dann nicht schneller als das Automobil bin UND auch noch von Abgasen eingehüllt werde. Auf dem Radweg aber kommt man an den wartenden PKWs vorbei und ist im Endeffekt fast genauso schnell am Ziel wie mit dem Auto. laughing

Die Rundumsicht ist ausreichend. Aber die Scheibe im Versatile-Dach muss man schon regelmäßig säubern. Da die Scheibe zudem schnell verkratzt, werde ich bei meinem Velomobil zusehen, ob man da nicht ein anderes Material einbauen kann.

Bei der Beleuchtung gibt es eigentlich nichts zu meckern, da brachte mein erster Trabi weniger Lux auf die Straße laughing  Aber da die Sichtbarkeit aus meiner Sicht existenziell ist, habe ich mir schon ein Top-Light gebastelt, das bei Bedarf zusätzlich, mittels Magneten auf dem Versatile-Dach angebracht wird. Auch an den Blinker gewöhnt man sich nach einigen Fahrten, wenngleich mir noch nicht klar ist, wie gut und deutlich mein Richtungswechsel von anderen Verkehrsteilnehmern wahrgenommen wird.

Top-Light Marke EigenbauTop-Light Marke Eigenbau


Die Elektro-Unterstützung ist für das mit 32kg doch recht schwere Alleweder in meinen Augen ein Muss. Ohne den 250 Watt Bafang-Motor der bis auf 27 km/h unterstützt, würde es keinen Sinn machen. Die Ansteuerung des Motors habe ich aber noch immer nicht verstanden, denn es ist bei diesem Teil möglich fast ohne eigene Kraft die Leistung des Motors komplett abzurufen. Mit dem aktuell verbauten 48 Volt Akku mit 22 Ah schafft man es im Sommer locker auf 100 km. Jetzt im Herbst, bei Temperaturen um die 5 °C werden es noch 80 km. Für meinen Bedarf also vollkommen ausreichend. In meinem AW6 wird später jedoch der kleinere Akku mit „nur“ 36 Volt bei 16 Ah verbaut sein. Ich bin gespannt, was das für einen Unterschied machen wird.

Velomobil-GarageIn einem Mietshaus wohnend brauchte ich natürlich noch einen brauchbaren Unterstand für mein Velomobil. Eine Garage, noch dazu in direktem Umfeld gibt es hier nicht, also musste ich improvisieren. Da ich keinen festen Unterstand auf dem Gelände meines Vermieters aufbauen wollte, bin ich letztlich bei einer Motorradgarage gelandet. Zusammen mit extra langen Erdnägeln steht das Teil nun sicher auf dem Hof. Bislang muss ich sagen, dass das sehr gut funktioniert. Einzig gegen den sich ständig bildenden Wassersack musste ich etwas improvisieren – ich bin es jedoch zufrieden.

Wie sichert man aber ein Velomobil?
HinweisschildEin Bügelschloss passt hinten durch die Schwinge, wenngleich man etwas auf die Stellung der Speichen achten muss. Dazu ein Stahlseil, um das VM irgendwo festmachen zu können.

Zusätzlich habe ich mir jedoch eine kleine Armanlage eingebaut und per GPS wird das VM auch gesichert werden. Das Ganze wird dem eventuellen Dieb auf einem kleinen Hinweisschild aufgelistet in der Hoffnung, dass damit die Lust am Diebstahl minimiert wird oder sogar ganz verschwindet.

Und was bringt das ganze dann unterm Strich für`s Portemonnaie? Also was verbraucht so ein Velomobil im Endeffekt wirklich ....
Vorweg: die nachfolgenden Werte sind Winter(!)Werte. Denn bei Temperaturen von -6°C bis +8°C wird dem Akku natürlich einiges abgefordert.

Nach 112km mit einer Akkuladung, bei dem lt. Cycle-Analyst 27,65Ah verbraucht wurden, wurde der fast leere Akku geladen. 4 Stunden später ist der Akku wieder voll und auf dem Messgerät stehen 1,3kWh Ladestrom zur Debatte.

damit ergibt sich nun:
bei einem Strompreis von 26 ct/kWh
kostet eine Akkuladung = 34 ct
das ergibt einen Kilometerpreis von 3,29 ct/km

 

Ich bin gespannt wie sich das im Sommer, bei Temperaturen > 18°C darstellen wird ....

Letzte Bearbeitung:
Please activate JavaScript in your browser.

» Sitemap